Samstag, 29. April 2017

Rhabarberkuchen mit Schmandcreme und Streuseln


Mit diesem Rezept habe ich einen Rhabarberverächter vom Gegenteil überzeugt.

Rhabarber, feine Vanille-Schmand-Creme und leckere Streusel passen hervorragend zusammen.

Der Kuchen war ratzfatz gegessen.



Eine 28 cm Springform einfetten und leicht mit Mehl ausstäuben.

650 g Rhabarber putzen und in kleine Stücke schneiden.
Mit 2 El Zucker mischen und eine halbe Stunde zur Seite stellen.

Für den Teig 80 g Zucker, 1 Messerspitze Vanille mit 100 g Butter cremig rühren.
2 Eier Größe L leicht verquirlen und gut mit der Buttermischung vermischen. Zuletzt 75 g Schmand einarbeiten.

180 g Mehl mit 1 Prise Salz und 1 TL Backpulver mischen und portionsweise einrühren.

Den Teig in die Form füllen und im auf 175° Grad vorgeheizten Ofen15 Minuten vorbacken.

In der Zwischenzeit aus 100 g Zucker, 150 g Butter, 1 Messerspitze Vanille und 200 g Mehl die Streusel kneten.

Aus 350 ml Milch, 2 El Zucker und 1 Päckchen Vanillepudding einen Pudding nach Packungsanweisung kochen.
Den Pudding etwas abkühlen lassen und 125 g Schmand  gut unterrühren.

Die Rhabarberstücke gut abtropfen lassen.

Den Pudding auf den vorgebackenen Boden geben, dann die Rhabarberstücke und als letzte Schicht die Streusel.
Nochmals 35 Minuten backen.


Lauwarm schmeckt der Kuchen besonders gut mit einer Kugel Vanilleeis.

Zutaten:650 g Rhababer
               4 El Zucker + 100 g Zucker
               Vanille
               250 g Butter
               380 g Mehl
               200 g Schmand
               350 ml Milch
               2 Eier Größe L
               1 Päckchen Vanillepudding
               1 Prise Salz
         
           

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Author

Petra Kling

Gesamtzahl der Seitenaufrufe